Frisurentrends 2013 für Damen und Männer

Nicht immer ist es ratsam jedem Trend zu folgen. Denn eine Gefahr kann mit Trends durchaus bestehen: Man sieht selbst aus wie der Nachbar und verliert den Bezug zur Individualität. Doch kann dieses manchmal auch wirklich nützlich sein, vorausgesetzt natürlich, man bleibt individuell und auch kreativ.

Das gelingt zumindest dann, wenn man sich die besten Trends heraussucht und das Beste auf den eignen Typ umsetzt. Besonders die Frisuren sind ständigen Trends unterworfen und werden dementsprechend oft in andere verwandelt. Frisurentrends gibt es für verschiedene Jahreszeiten. Wird im Sommer vor allem eine kurze Frisur bevorzugt, werden die Frisuren im Herbst oftmals wesentlich länger. Doch auch das ist natürlich voll und ganz abhängig von dem jeweiligen Frisurentypen.

Mit den Frisuren für 2013 voll im Trend

Frisurentrends für den Sommer sind vor allem für die Damen geprägt von mittellangen Frisuren, die fransig geschnitten sind. Weiterhin sind Damen im Haartrend die Mut zur Farbe beweisen. Im Unterkopfbereich werden beispielsweise unterschiedliche Strähnchen kreiert, die vom Deckhaar etwas versteckt werden. Der Fransenschnitt verdeckt die Farbe etwas, bringt sie dann aber ab und zu gekonnt zur optimalen Geltung. Doch auch die Männer kommen zum Zug. Frisurentrends für den Herbst 2013 sind bei den Herren der Schöpfung verspielte Ponys mit einem ansonsten eher zurückhaltendem Gesamtgefüge: Ein kurzer Schnitt der leichte Stufen enthält, aber überhaupt nicht aufträgt oder aufgesetzt wirkt. Damit können die Männer locker in der Kategorie Frisurentrends 2013 für Männer mithalten.

Trendfrisur – ein Muss für jeden Kopf

Der Kopf hat ausgiebige Beachtung mehr als verdient. Jeden Tag ist er nicht nur wildem Denken ausgesetzt, nein, er gilt auch als Indikator für Schönheit. Also ist es wichtig, sich in aller Form um dessen Optik zu kümmern. Sei es mit einer schönen Mütze oder mit der schicken Trendfrisur für das Neue Jahr 2013. Es muss ja auch nicht immer gleich eine komplette Typveränderung beim Friseur erfolgen.

Wichtig ist, dass überhaupt Veränderung zum Besseren stattfindet. Und die Frisurentrends für 2013 machen es einem da auch wirklich leicht: Der Trend geht eindeutig zum beliebten Spruch “Weniger ist mehr!” Bei den Damen bedeutet das, dass sie die Haare zwar wieder wachsen lassen können, ansonsten nur leichte Konturen hineinschneiden und den Rest mit Farbe ausgleichen. Die Männer brauchen hingegen eigentlich noch weniger an sich verändern, um eine Trendfrisur auf dem Kopf zu tragen. Der coole Kurzhaarschnitt wird mit ein paar Hilfsmittelchen aus der Drogerie in Form gebracht. Insgesamt sollte das Haar am Kopf anliegen, aber nicht “angeklebt” wirken. Schließlich darf der entspannte Coolness-Faktor nicht verloren gehen. Nur im Oberkopfbereich darf etwas aufgelockert werden.

Weitere Frisuren für 2013 von namhaften Friseur- und Frisurenstudios

Aktuelle Frisuren für 2013 bei Frisurenkatalog.eu