Praktische Männerfrisuren für 2013

© GooDAura – Fotolia.com

Aktuelle Männerfrisuren 2013 sind überwiegend kurz gehalten, aber es gibt auch für Herren mit langem Haar aktuelle Trends. Und auch die Herrenfrisuren mittellang wird man wieder sehen. Es gibt aber weitaus mehr Herrenfrisuren als Kurzhaarschnitt. Genauso ist beim modebewussten Mann die Lockenmähne angesagt, vorzugsweise mit natürlicher Krause. Wer Haare wie Jude Law hat, kann seine natürlichen Locken länger tragen.

Betrachtet man sich die Frisuren Bilder für 2013, so ist mehrheitlich zu erkennen, dass die Trendfrisuren für Männer 2013 kurz sind. Dieser Look setzt sich bei beiden Geschlechtern durch, denn kurzes Haar ist ein Unisex Trend. Zwar gibt es auch Männerfrisuren mittellang für die Herren, die ihre Haare gern länger tragen, doch die meisten werden auf die praktischen Kurzhaarfrisuren zurückgreifen.

Der raspelkurze Military-Look, den bereits berühmte Vorbilder, wie Justin Timberlake und David Beckham präsentieren, ist weiterhin eine modische Herrenfrisur für das Jahr 2013. Allerdings benötigt der Mann eine passende Kopfform, damit ihm dieser Style auch steht. Mit etwas Styling Wachs, Gel oder Haarspray lassen sich diese Herrenfrisuren 2013 aufpeppen. Vor allem sollen die Haare gepflegt wirken. Etwas Farbe kann die Frisur optisch auflockern und für fantastische Effekte sorgen.

Die Herrenfrisur für 2013: Raspelkurz, kurz oder halblang

Wenn man die Trends für Männerfrisuren 2013 zusammenfassen will, so kann man es mit zwei Begriffen leicht auf den Punkt bringen: Kurz und lockig. Dabei reicht die Haarlänge bzw. eher -kürze von einem 3 mm Schnitt bis hin zu wenigen Zentimetern. Trägt der Herr das Haar gern etwas länger, so empfiehlt die aktuelle Mode Locken. Das ist eine gute Nachricht für alle die Männer, die sowieso mit ihrer natürlichen Lockenpracht sonst eher zu kämpfen haben. 2013 tragen sie am besten das Haar etwas länger und schon liegen sie modisch voll im Trend.

Praktisch und pflegeleicht, das kennzeichnet kurzes Haar. Wohl vor allem deshalb sind diese Frisuren bei den Herren der Schöpfung so beliebt. Wer nur wenige Zentimeter Haarlänge trägt, ist im Bad mit Haarwachs oder Gel rasch fertig. Es muss nur einfach das Haar ein wenig zerzaust werden und fertig ist eine modische Optik. Gepflegt geht es bei den Herren der Schöpfung dennoch zu. Glanz und schönes Haar, teilweise sogar unterstrichen mit farbigen Akzenten, stehen hoch im Kurs.

Den geringsten Aufwand hat man aber mit den raspelkurzen, nur wenige Millimeter langen Haaren, die den Military-Look kennzeichnen. Justin Timberlake und David Beckham haben dieses Styling salonfähig gemacht. Seither tun es ihnen viele Männer gleich und lassen sich die Haare fast vollständig abrasieren. Voraussetzungen dafür, dass diese Frisur dem Mann steht, ist eine markante Kopfform. Herren mit runden Köpfen sollten vom Military-Look lieber die Finger lassen. Bei ihnen wirkt ein paar Zentimeter längeres Haar vorteilhafter. Mittellange Frisuren beispielsweise strecken runde Kopf- und Gesichtsformen optisch.